Wartungsarbeiten in der Vermittlungsstelle mehr
News  •  13. September 2023

Glasfaser-Ausbau rund um Rheinbach gestartet

Oberdrees, Niederdrees, Merzbach, Neukirchen und Irlenbusch bekommen Gigabit-Internet von bn:t – Ausbau in Hilberath, Todenfeld und Berscheid in Planung

Der regionale Bonner Telekommunikationsanbieter bn:t arbeitet seit vielen Jahren auf Hochtouren daran, die Region mit superschnellem Glasfaser auszustatten. Immer mehr Ortsteile werden an das leistungsfähige Glasfasernetz des Unternehmens angeschlossen. Nun sind auch die Baumaßnahmen in den Rheinbacher Ortsteilen Oberdrees, Niederdrees, Neukirchen, Merzbach und Irlenbusch gestartet.

In allen Ortsteilen haben sich zahlreiche Haushalte für einen direkten Glasfaserhausanschluss bei bn:t entschieden. Beim direkten Glasfaserhausanschluss wird das Kabel bis in die Immobilie und nicht nur bis zum nächsten Verteilerkasten verlegt. So wird gewährleistet, dass die modernste Übertragungstechnologie komplett zur Verfügung steht und reibungsloses Internet ohne Ruckeln und mit Download-Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s gewährleistet sind – auch dann, wenn mehrere Personen in einem Haushalt gleichzeitig Anwendungen aus dem Internet nutzen.

Glasfaser von bn:t bietet zahlreiche Vorteile

Doch das Netz von bn:t bietet noch weitere Vorteile. So verlegt das Unternehmen in der Region eine eigene Glasfaserinfrastruktur mit mehreren Hauptnetzknotenpunkten, die noch mehr Stabilität garantieren. Dabei gibt es keine Sammelstellen, sondern jeder Haushalt erhält seine eigene Faser (Punkt-zu-Punkt-Verbindung). Dies stellt eine massive Aufwertung der eigenen Immobilie dar, schließlich sind schon heute zahlreiche Anwendungen in unserem Alltag mit dem Internet verbunden. Wer also in Zukunft am Puls der Zeit sein will, kommt an einem Anschluss auf dem neusten Stand der Technik nicht vorbei.

bn:t bietet dabei einen kompletten Rundum-Service, der den Anbieterwechsel besonders einfach macht. Neben einer als Leihgerät kostenlos zur Verfügung gestellten AVM Fritz!Box 7590, übernimmt bn:t auch die Installation der benötigten Hardware sowie die komplette Abwicklung der Kündigung und Rufnummernmitnahme beim aktuellen Anbieter. Wer noch einen auslaufenden Vertrag hat, kann den neuen Anschluss bis zu zwölf Monate kostenlos parallel nutzen. Somit ist auch eine reibungslose Umschaltung auf das Glasfasernetz gewährleistet. Kunden und Kundinnen können dabei ganz bequem alles aus einer Hand nutzen und bekommen Internet, Telefonie und TV sowie einen persönlichen Ansprechpartner bei Fragen.

Geschäftsführer Mario Böttner und Vertriebsleiter Nikolaos Pantios freuen sich, dass der Ausbau in den Rheinbacher Ortsteilen weitergeht: „Die zahlreichen Anmeldungen für einen Glasfaseranschluss zeigen uns, dass die Menschen wirklich einen Bedarf nach schnellem und
hochqualitativem Internet haben und dass sie uns vertrauen, dafür der richtige Ansprechpartner zu sein. Das motiviert uns sehr."

Anmelden und Aktionsangebot sichern ist noch möglich

Wer sich aus den genannten Ortsteilen für einen Glasfaseranschluss entscheidet, kann sich noch während der Baumaßnahmen im Rahmen eines Aktionsangebotes einen kostenlosen Hausanschluss sichern. Zu einem späteren Zeitpunkt wäre ein Hausanschluss mit Mehraufwand und Einmalkosten verbunden. Interessierte kontaktieren hierfür die kostenlose Info-Hotline 0800 228 228 5 (Mo. - Fr. 09:00 Uhr - 17:30 Uhr) oder schreiben eine Mail an glasfaser(at)bn-t.de. Im bn:t Shop in Meckenheim, Neuer Markt 52, steht ebenfalls ein kompetenter Mitarbeiter zur Verfügung.

Glasfaserausbau in vielen Ortsteilen aktiv

In den Ortsteilen Hilberath, Todenfeld und Berscheid gehen die Baumaßnahmen aktuell in die konkrete Planung. In Kürze werden hier Info-Veranstaltungen für die Anwohner organisiert. Die betroffenen Haushalte werden dazu rechtzeitig informiert und auf dem Laufenden gehalten. In anderen Ortsteilen ist der Glasfaser-Ausbau in vollem Gange – so zum Beispiel in Miel, Ludendorf, Essig, Kuchenheim, Kirchheim und Pech. In Flerzheim laufen die Baumaßnahmen bereits seit April auf Hochtouren und sollen bald abgeschlossen werden. Ein weiteres kleines Ausbauprojekt ist auch in Rheinbach selbst gestartet. Das Wohngebiet Kleine Heeg mit den Straßen Römerkanal, Kleine Heeg, Gräbbachweg, Heeg, Alte Töpferei, Neue Heeg und Segerstraße befindet sich gerade in der Vorvermarktungsphase. Sollte auch hier ein angemessenes Interesse innerhalb der Haushalte vorliegen, wird das Projekt noch in diesem Jahr umgesetzt. Die betroffenen Haushalte sind bereits informiert und haben die Möglichkeit, sich das Aktionsangebot zu sichern.

Viele Ortsteile in Rheinbach profitieren bereits von den hohen Gigabit-Bandbreiten, so zum Beispiel Queckenberg, Loch, Sürst, Hardt, Ramershoven, Wormersdorf, sowie der Gewerbepark Nord 1 und 2 und das neue Gewerbegebiet Wolbersacker. In anderen Ortsteilen wie Villiprott steht der Ausbau kurz bevor.

Nicht die Info, die Sie suchen?

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um weitere Informationen zu bn:t und zu unseren Produkten zu erhalten.

Zum Kontaktformular

Filiale suchen

Vereinbaren Sie einen Termin in einer bn:t Filiale.

Filiale suchen